Weltkindertag 2022, Artikelbild
Besondere Tage,  Menschenrechte,  Positives Denken,  Sozialkritisches,  Wertschätzung,  Wissenswertes,  Zum Nachdenken

Weltkindertag 2022

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

auch am 20. November 2022, ist:

Weltkindertag

der auch internationaler Kindertag oder
internationaler Tag des Kindes

genannt wird.

Gemeinsam für Kinderrechte

Dieser Tag wird in mehr als 145 Staaten in allen Teilen der Welt begangen.

Das Ziel ist es,

auf die natürlichen Bedürfnisse der Kinder und insbesondere
mal ganz gezielt auf die Kinderrechte nicht nur aufmerksam zu machen, sondern weltweit ein wirklich klares Zeichen zu setzen.

Der 20. November ist der Jahrestag der Erklärung der Kinderrechte im Jahr 1989 durch die Vereinten Nationen.

Das Motto zum diesjährigen Weltkindertag  lautet:

Gemeinsam für Kinderrechte

Unter diesem Motto rufen das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland dazu auf, mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Deutschland zu schaffen.

In ihrem unmittelbaren Lebensumfeld sollte Kindern und Jugendlichen in Kitas, in Kindergärten und Schulen, in den Städten, wie auch den Gemeinden, aber auch auf Bundes- und Landesebene verstärkt Gehör verschafft und die Gelegenheiten gegeben werden, ihre Ideen und Meinungen einzubringen.

Bei der Bundestagswahl dürfen Kinder bislang nicht mit abstimmen – es ist in der Diskussion das Alter für die Teilnahme an allen Wahlen – nicht nur an Kommunal- bzw. Landeswahlen – generell auf das 16. Lebensjahr herunterzusetzen .

Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF

appellieren verstärkt an die Parteien, Interessen von Kindern und Jugendlichen in ihre Wahlprogramme mit aufzunehmen und nachhaltig in konkrete Politik für Kinder umzusetzen.

Im August 1925 fand die Genfer Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder statt und Vertreter aus mehr als 50 Staaten haben die Genfer Erklärung zum Schutz der Kinder unterschrieben und damit den Grundstein für den internationalen Kindertag am 1. Juni gelegt, aber kurioserweise gibt es für diesen Tag kein international einheitlich festgeschriebenes Datum.

1954 forderte die UNO alle Staaten auf, einen Tag im Jahr zum Feiertag der Kinder zu erklären und führten selbst 1989 den Weltkindertag (Universal Children’s Day) am 20. November ein, aber bis heute wird dieser Tag in vielen Ländern zu einem anderen Datum begangen.

In über 40 Staaten wie in China, vielen mittel- und osteuropäischen Ländern
sowie den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion
wird am 1. Juni der internationale Kindertag begangen.

In Deutschland und Österreich wird am 20. September offiziell der Weltkindertag ausgerichtet, aber auch der 1. Juni als internationaler Kindertag gefeiert.

Die Art der Ausrichtung des Weltkindertages am heutigen 1. Juni reicht von einem Ehrentag für Kinder über einen Quasi-Feiertag mit Festen und Geschenken bis hin zu politischen Aktionen in der Tradition eines Kampftages – bekannt aus den Ostblockstaaten und auch der ehemaligen DDR – welcher die Rechte der Kinder ganz gezielt in das öffentliche Bewusstsein rücken sollen.

Mein Fazit zum Weltkindertag 2022:

Die letzten Jahre, nein bei objektiver und schonungsloser Betrachtung, die letzten Jahrzehnte lassen nur einen Schluss zu. Die Absicherung der Kinderrechte ist längst überfällig! Während der Pandemie (COVID-19) wurden Kinder aus meiner Sicht beinahe überhaupt nicht gehört und ihre Belange wurden komplett übergangen!

Einerseits wird in jeder zweiten Talkrunde im Fernsehen – und berechtigterweise – gejammert, dass der Bildungsstand unserer Kinder immer schlechter wird. Andererseits werden die Kinder übergangen! Das passt doch hinten und vorne nicht!

Die Bedürfnisse von Kindern müssen im Alltag berücksichtigt werden! Ebenso müssen sie bei Angelegenheiten, die sie selbst betreffen, mitbestimmen können.

Einen Hoffnungsschimmer gibt es ja immerhin. Unsere neue Bundesfamilienministerin, Frau Anne Spiegel, hat ja einen „Nationalen Aktionsplan zur Kinder– und Jugendbeteiligung“ angekündigt. Aber was noch besser ist, er soll schnell auf den Weg gebracht werden.

Aber auch die ausdrückliche Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz ist ein entscheidender Baustein für Kinderrechte, der endlich wirksam werden muss.

Ich bin echt gespannt, denn Bund und Länder sind hier gemeinsam in der Verantwortung! Nicht nur im gesteigerten Interesse aller Kinder und Jugendlichen, sondern in unser aller Interesse sollte die verfassungsrechtliche Absicherung der Kinderrechte endlich möglich gemacht werden. PUNKT!

Hände hoch und Daumen drücken zum Weltkindertag 2022

Ganz viel Erfolg bei der Durchsetzung der Rechte für die Kinder und die Jugendlichen wünscht von Herzen gerne

Euer „alter“ Mann

Werner Michael Heus

P.S.: Das Video handelt vom Internationalen Kindertag 2020!

 

2 Kommentare

  • Hannelore

    Guten Abend lieber Werner,
    ja ich bin der Meinung das viel mehr für die
    Kinder getan werden muss.
    Ich hoffe das die Kinderrechte bald wirksam
    werden. Die Bildung der Kinder ist ganz schön
    im Rückstand, was man hier in Berlin so hört.
    Schönen Abend wünsche ich Dir.

    • Werner Heus

      Hallo liebe Hannelore,
      der Bildungsrückstand ist überall in Deutschland zu bemerken.
      Die Berichte in allen Medien entsprechen leider den Tatsachen.
      Man kann nur auf Besserung hoffen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.