Freundschaft,  Frieden,  Na siehste,  Respekt,  Sozialkritisches,  Zum Nachdenken

Am anderen Ende sitzt oft auch ein Mensch

* Liebe Leserinnen, liebe Leser

Was passiert eigentlich so in den sozialen Netzwerken?

Ist  das alles seriös und nachvollziehbar?

Das Zauberwort für den gesitteten Umgang unter Menschen heißt: Respekt

Menschen mit gesundem Menschenverstand merken nach einigen Schriftwechseln und der Beobachtung dessen, was sich auf dem Profil einer bis dato unbekannten Person in einem sozialen Netzwerk „so“ tut, dass am anderen Ende tatsächlich ein Mensch sitzt. Und dann beherzigen sie bei wechselseitig normalem Verhalten ganz automatisch die Regeln des Anstandes und der guten Sitten.

In einigen Fällen ergibt sich daraus über einen Zeitraum X eine wundervolle virtuelle Freundschaft, die weit über den Austausch von Tagesgrüßen hinaus geht.

Das ist die wundervolle, schöne Seite des Internets.

Völlig anders sieht die Kehrseite der Medaille aus!

Blender, Betrüger, Maskenträger und andere ominöse Zeitgenossen tummeln sich ebenfalls im Internet und leben ihre perfiden Machenschaften aus. 

Sie benutzen nicht nur mehrere Namen (verschiedene Usernamen / Nicknamen), sondern verfügen zudem noch über ein ganzes Arsenal von Masken aller Art!

Sie legen sogenannte Fake-Profile an und machen sich einen Spaß daraus, wildfremde Menschen nicht nur zu ärgern, sondern auch zu beleidigen, zu denunzieren, gegen sie zu hetzen und Lügen zu verbreiten bis hin zu Rufmord.

Solche Menschen interessiert der Menschen auf der anderen Seite überhaupt nicht!

Sie lassen völlig ungehemmt Aggressionen ab, spielen mit den Gefühlen ihres Gegenübers, missbrauchen entgegen gebrachtes Vertrauen, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken, und nutzen diesen zu ihrem eigenen Vorteil aus.

Manche spielen im Internet ganz gezielt eine bestimmte Rolle unter Verwendung diverser Masken.

In deren realem Leben sieht es aber ganz anders aus!

Da sind sie zum Beispiel ein ganz armes Würstchen, dem logischerweise aufgrund ihres perfiden bis hin zu schändlichem Benehmens der Partner weggelaufen ist. Seitdem leiden sie massiv darunter, dass kaum oder sogar teilweise überhaupt keine sozialen Kontakte mehr haben.

Und dann wird das Netz zum Frust-Abbau, für Rache und in letztendlich aus Neid und Hass gnadenlos und absolut erbärmlich missbraucht.

Egal, wie vieler Menschen Leben dabei zerstört wird

Manch einer spielt im Internet mit der „Wahrheit„, biegt sie sich so zurecht, wie er sie gerade braucht, um selbst gut dazustehen und lügt, dass sich die Balken biegen das Blaue vom Himmel herab, und zwar in solchen Dimensionen, dass sich der Baron von Münchhausen vor Neid im Grabe herumdrehen würde!  

 

Fazit:

Wenn Du einem Mensch im Internet voll und ganz vertraust,

gewinnst Du im besten Fall sogar einen Freund fürs Leben 

oder Du bekommst eine Lektion erteilt, von der Du niemals gedacht hättest,

dass so etwas überhaupt möglich sein könnte. Das Menschen so derart falsch & hinterhältig sein können, war Dir wahrscheinlich auch nicht bekannt/bewusst.

Ich erlaube mir an dieser Stelle einen Appell auszusprechen:

Bevor Ihr im Internet etwas schreibt, überlegt bitte, ob das jemanden verletzen könnte und erst Recht, wenn Ihr ganz bewusst jemanden verletzen wollt, nehmt bitte einfach ein Stück Papier und zerreißt es in viele kleinere Teile.

Wenn Ihr damit fertig seid, dann versucht bitte das Blatt Papier wieder zusammenzusetzen.

Gar nicht so einfach, oder?

Das Herz jedes Eurer Mitmenschen ist wie ein Blatt Papier!

Einmal zerstört, ist es sehr, sehr, sehr schwer es wieder in seinen Ursprungszustand zurückzuversetzen!

Auch wenn Ihr emotional aufbrausend seid, bitte überlegt und wägt gut ab, ob es wirklich sein muss, jemand zu verletzen oder schlecht zu behandeln!

Überlegt bitte gut, ob sich das lohnt … und … wie Ihr selbst Euch fühlen würdet, wenn Ihr selbst die Betroffenen seid.

Die große Masse im Internet sind aber doch real existierende Personen. 

Menschen im positiven Sinne, Menschen aus Fleisch und Blut, Menschen mit Gefühlen und voller Energie, Emotionen und hoffentlich positiven Gedanken. Menschen, die ganz so, wie es auch im realen Leben ist, Kurzweil suchen, neue Kontakte gewinnen möchten, um sich freundlich auszutauschen und eventuell neue Freunde zu finden oder gar einen Weggefährten für das reale Leben!

Und diesen Menschen, ganz besonders Euch meine lieben Freunde, Fans und Mitglieder meiner virtuellen Gruppen und Initiativen und natürlich allen lieben Leserinnen und Lesern meiner Webseite, sowie den Zuhörern/Zuschauern auf meinem YouTube Kanal danke ich von ganzem Herzen, denn sonst hätte ich schon für immer „hingeschmissen„!

Das Internet ist kein Spiel, sondern ein hochmodernes Kommunikationsmittel.

Es gibt keine virtuellen Wesen, mit dem man umgehen kann, wie einem gerade beliebt, sondern am anderen Ende sitzt ein Mensch mit Gefühlen und das Zauberwort für den Umgang unter Menschen heißt nach wie vor:

 

RESPEKT

 

und ist auch in der virtuellen Welt gültig!

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ebenso von Herzen gerne – neudeutsch gesagt: „eine geile Zeit!“ mit vielen schönen Momenten, die in unserem persönlichen Erfahrungsschatz einen Ehrenplatz bekommen können.

Euer „alter“ Mann

Werner Heus

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.