Sozialkritisches,  Wissenswertes,  Zum Nachdenken

Der Giftzwerg lässt das mausen nicht!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich weiß bald nicht mehr, wieviele dutzende Male ich hier über Urheberrecht und Copyright geschrieben habe, umso dreister finde die Vorgehensweise des Giftzwerges, der auf derart „hohen Ross“ sitzt, dass er wohl die Welt komplett überblicken kann und sich einbildet sie zu beherrschen.

Wer sich jetzt fragt, warum ich so erbost bin – und das bin auch wirklich, man könnte es wütend nenne, aber dazu bin zu faul –

hier kurz und knapp die Vorgeschichte:

erst gestern – und ich hatte in meinen bisherigen Ausführungen über diesen „Herrn“ bereits mehrfach seine Copy & Paste – Künste erwähnt – hat er exakt das Gleiche wie tausende Male zuvor abgezogen und einen Ticker mit aus dem Netz gestohlenem Text der Fa. T-Online gepostet. Ich habe ihn auf die Urheberrechte hingewiesen, den Kommentar hat er, der ja angeblich nie etwas löscht, dann schlussendlich ganz fix gelöscht.

Und frech wie „Rotze“ hat er exakt das Gleiche vor ca. 4 Std. wiederholt.

Hier die Fakten:

Der Ticker des Giftzwerges

Hier das Original von der Webseite der Fa. Springlane

⇒ Bitte hier anklicken, um zur Webseite zu gelangen ⇐

Der Text ab Suppenkasper aufgepasst:

wurde in den Ticker EINS zu EINS kopiert!

Und hier die eindeutigen Rechtshinweise der Fa. springlane

Ich denke nicht, dass hier irgendwelche Fragen bezüglich des Vergehens bleiben und fordere den Giftzwerg auf seinen Ticker binnen 6 Std. zu entfernen, ansonsten erfolgt eine weitere Strafanzeige!, getreu dem Motto:

„Hunde, die bellen – beißen wohl doch!“

Dieser Giftzwerg ist eine absolute Schande für jedes soziale Netzwerk und seine Dreistigkeit spottet jeglicher Beschreibung.

Werner

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.