Nostalgie,  Wertschätzung,  Wissenswertes,  Zum Nachdenken

Nostalgisch und von Herzen gerne die Geschichte des Bügeleisens betrachtet

Liebe Leser,

das Bügeln hat eine sehr lange Geschichte, denn bereits in sehr früher Zeit schon haben sich die Menschen Gedanken darüber gemacht, wie sie ihre Kleidung schön glatt bekommen und waren enso kreativ, wie auch innovativ.

Schon vor mehr als 2.000 Jahren wurden im alten China heißer Sand oder glühende Kohlen in Pfannen gefüllt, um damit dann über Kleidungsstücke streichen zu können.

Eng verbunden mit der Entwicklung und Entstehung des Bügeleisens ist auch die Geschichte der Kleidung.

Denn die Kleidung der Adligen, mit Rüschen und Tüll, musste stets einwandfrei geglättet sein und dazu brauchte man das heiße Eisen.

Ohne Elektrizität nutzte man zuerst Metallplatten mit einem Griff.

Die Metallplatten wurden auf einem Ofen erhitzt, um danach als Glätteisen verwendet zu werden.

Zu einer entscheidenden Weiterentwicklung des Bügeleisens kam es dann im 17. Jahrhundert. Seit dieser Zeit besaßen die Bügeleisen aus Messing einen Hohlraum, in welche man eine heiße Eisenplatte steckte.

Seit dem 19. Jahrhunderte nutzten die Bügelfrauen ein Kohle-Bügeleisen. Die Bügeleisen wurden mit Briketts oder glühender Kohle befüllt.

Zu dieser Zeit waren auch so genannte Wechselgriffbügeleisen im Gebrauch, man konnte von einem kalten Bügeleisen den Griff entfernen und ihn auf ein anderes, inzwischen erhitztes, Eisen stecken.

In einigen Haushalten waren sogar Gasbügeleisen im Einsatz, diese konnte man entweder mit Hilfe eines Schlauches an die Gasleitung anschließen oder man benutzte einen Gasbrenner zum Erhitzen.

Erst durch das Aufkommen der Elektrizität entstanden die modernen Bügeleisen,
die mit Strom betrieben werden.

Der US-Amerikaner Henry Seely ließ sich das erste Bügeleisen, welches mit Strom betrieben wurde, im Jahr 1882 patentieren.

Doch zu diesem Zeitpunkt besaßen die meisten normalen Haushalte noch keinen Stromanschluss und so dauerte es noch einige Jahre, bis das elektrische Bügeleisen dann in den Haushalten Einzug hielt.

Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts änderte sich die Lage entscheidend und das elektrische Bügeleisen eroberte die Welt.

Das erste Dampfbügeleisen, welches Vapo Matic hieß, kam 1963 auf den Markt.

Seitdem hat das Bügeleisen eine rasante Entwicklung genommen und das Dampfbügeleisen in seinen diversen Varianten ist wohl nahezu aus keinem Haushalt  mehr wegzudenken.

Ich persönlich bin mit meinem Dampfbügeleisen mehr als zufrieden und bügele sehr gerne, weil ich dabei ganz ruhig werde.

Am heutigen Tag wünsche ich uns allen von Herzen gerne neben viel bügelfreier Wäsche einen erfolgreichen Tag mit vielen positiven Momenten

Werner

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.