Besondere Tage,  Cybermobbing,  Rufmord,  Sozialkritisches,  Üble Nachrede,  Zum Nachdenken

Erzähle-eine-Lüge-Tag 2021

* Liebe Leserinnen, liebe Leser *

am 4. April war weltweit der

Erzähleeine-Lüge-Tag 2021

Was die digitale bzw. virtuelle Welt betrifft, findet dieser Tag 365 Tage im Jahr statt:

Sei es durch Fake-News, die gezielt zur Verunsicherung der Massen in die Welt gesetzt werden oder aber die Märchen, die hass- und neiderfüllte Psychopathen beinahe tagtäglich über andere Menschen verbreiten, mit denen sie privat noch nie Kontakt hatten!

Ihren Gefolgsleuten, die in der Regel ebenfalls psychische Defizite haben, suggerieren sie äußerst erfolgreich schlichtweg alles über eine ausgesuchte Zielperson X, nein besser gesagt und geschrieben über ein potenzielles Opfer zu „wissen“.

Ich bin jeden Tag aus Neue gespannt, was eine professionelle und diktatorisch geführte  Cybermobbing Organisation, der ich 2019 den Namen: 5 Sterne Sonnen Clan gegeben habe bei ihren täglichen mitternächtlichen Teambesprechungen wieder an neuen Lügen hervorbringt und auf welche Weise diese dann den Usern der Community zur Kenntnis gebracht werden.

Die Kurzbeinige verfügt in ihrer Wohnung über eine komplett eingerichtete Gerüchteküche. Jede neue Lüge ist das Resultat ihres Aufmerksamkeitsdefizitsyndroms, welches täglich schlimmer wird, aber vor allem jedoch ihres nicht nachvollziehbaren Neid!

Jeden Tag bin ich gespannt, was passiert, wenn ich mich den Adminbereich meiner Webseite, in YouTube und ganz besonders in den „Gelben Laden“ einlogge!

Die Fragen, die dann aus der Erfahrung von fast sechs Jahren aufkommen, sind: 

Was hat der Baron von Münchhausen Nachfolger, also der kurzbeinigen Untote, der so lange an der Kuh kaut bis ein Heuschreck mit Maske dabei herauskommt, zu bieten?   

Und was besagt die tagesaktuelle Hauptstadt-MitternachtsNews der ebenso kurzbeinigen Sektenführerin und der hirnlosen Sektpullen, die nach ihrer Pfeife tanzen?

Tja, und was soll ich sagen/schreiben?

Es kommt nur äußerst selten vor, dass ich enttäuscht werde.

Tag für Tag machen sowohl die als erst recht der Kurzbeinige bei all meinen Freunden und ehemaligen Gruppenmitgliedern Gästebucheinträge mit versteckten Botschaften.

Zusammen bilden die beiden Kurzbeinigen – der Begriff ist schlicht und einfach abgeleitet von der Tatsache, dass Lügen kurze Beine haben – sind eine perfekt aufeinander abgestimmte Einheit basierend auf grenzenlosem Hass und Neid.

Persönlich stelle ich es mir unbeschreiblich schlimm vor, wenn jemand letztendlich aufgrund von menschlichem Unvermögen und massiven psychischen Defiziten in der hinter letzten „Ecke“ landet!

Einer Ecke, wo man im Netz seinen Tod vortäuschen muss, um mal so richtig Aufsehen zu erregen und sensationslüsternen Gefolgsleuten eine perfekte Show zu liefern! Dabei heißen die Figuren nicht Hänsel & Gretel, sondern Karo & Gonziwa. Dabei gibt es jedoch einen gewaltigen Unterschied!

 

In einer langen Kette von erfolglos verbreiteten Lügenmärchen auf die Tränendrüsen zu drücken, erachte ich als reichlich makaber und wirklich tiefstes soziales Elend!

Für meine Begriffe steckt eine nahezu unbeschreiblich perfide Perversion drin, die kaum mehr zu steigern oder zu überbieten ist, oder etwa doch?

 

Die Hauptsache für solchen Psychopathen ist es, von den Sektenanhängern frenetisch bejubelt zu werden. In der Großen Stadt, wo das Ausbildungszentrum der virtuellen Märchenerzähler ansässig ist, wird der Untote sogar regelmäßig zu Kaffee und Kuchen eingeladen, um die weitere schäbige und absolut menschenunwürdige Vorgehensweise noch im Detail fein abzustimmen und für den Eintrag in die virtuellen Märchenbücher und den Verteilerschlüssel vorzubereiten.

Die Sektenanhänger sind ja für jedes Märchen mehr als nur empfänglich, lechzen regelrecht danach täglich um Mitternacht Zeitzeugen der Fortsetzungen zu werden.

Mir erschließt sich absolut nicht, wie man einen augenscheinlich Dauersedierten, angeblich zu Lebzeiten als Rohrleitungsmonteur mit Brenner und Schweißpass R1 tätigen Psychopathen in einer bestimmten Community auch noch auf Händen tragen kann.

Angeblich nach einer HWS-OP sitzt dieser Psychopath bereits seit 2002 als EU-Rentner zu Hause 24 Std. vor seinem Rechner, um aus dem Internet kopierte Kochrezepte und Beiträge aus dem Bauernkalender als sein eigenes geistiges Gut auszugeben!

Jedoch damit lange nicht genug, denn wie dumm müssen Menschen sein diesem Psychopathen auch noch abzukaufen, dass er in Betriebsinterna von Altenpflegeeinrichtungen, Bewohner- und Mitarbeiter-Befragungen, sowie polizeilichen Ermittlungsakten involviert sei, obwohl er sowohl zeitlich als auch örtlich völlig desorientiert ist ???

Eines meiner Enkelkinder (mittlerweile 18 Jahre alt!) hat mir vor einiger gesagt, die Märchen, die ich früher aus den bekannten Märchenbüchern der Gebrüder Grimm, etc. zur Nacht vorgelesen habe, seien nicht halb so spannend gewesen, wie das, was das Ehepaar Kurzbein in allen Netzwerken, sowie auf YouTube und mit ganz besonderer Akribie auf privaten Webseiten mit ständig wechselnden IP-Adressen (aus z.B.: Moskau, Leningrad, Amsterdam, etc.) so beinahe täglich von sich gibt!

So liebe Freunde, nun überlegt einmal bitte, ob es sich um Märchen handelt oder ob es sich um traurige virtuelle Realität handelt?

Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden Personen wäre purer Zufall!

Wie sagt man doch immer so leger?:

Ein Mensch zieht sich nur den Schuh an, der ihm passt! 

Ich würde mich über Kommentare unter meinem Video oder hier auf meiner Webseite sehr freuen! Das Motto lautet: Lasst es einfach raus!

Uns allen wünsche ich von Herzen gerne schöne letzte Tage im Februar und meine Daumen sind voll doll gedrückt, dass wir alle von dem ollen Virus und seinen internationalen Mutanten verschont bleiben

Euer „alter Mann“

Werner Heus

 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.