Gedankenaustausch,  Gefahr erkennen,  Macher,  Na siehste,  Positives Denken,  Wertschätzung

Sei mehr als nur eine Option

* Liebe Leserinnen, liebe Leser *

Am 7. April 2021 habe ich meine ganz persönlichen Gedanken rund um die wahre Liebe mit Euch geteilt. Ganz frei heraus so wie ich dieses äußerst sensible Thema selbst empfinde und es mir immer gewünscht habe.

Jedoch zwischen Wunsch und Realität liegen oftmals Welten.

Unser Leben ist nicht nur grau und eintönig, sondern ab und an auch bunt und voller Überraschungen. Seltener positiver aber überwiegend negativer Art.

Manchmal gibt uns das Leben die Möglichkeit verschiedene Optionen wahrnehmen oder zumindest über Alternativen nachdenken zu können. 

Aber manchmal ist das Leben nicht nur in unserem persönlichen Empfinden, sondern in der Tat knallhart zu uns.

Ich habe ein Beispiel gewählt, welches, denke ich, jeder von uns kennt:

Wir möchten etwas mehr oder minder unbedingt haben, weil es unser allergrößter Herzenswunsch ist. Innerlich sind wir bereit alles menschenmögliche zu tun, obwohl wir eigentlich fühlen oder sogar ganz genau wissen, dass es absolut unerreichbar ist!

Und so etwas birgt eine ganz große Gefahr, denn man sollte eine Sache oder einen Mensch niemals zu sehr wollen! Das geht in der Regel „in die Hose“!

Und zwar so sehr, dass man die Achtung vor sich selbst beinahe oder im schlimmsten Fall sogar komplett verliert!

Dass man die Selbstachtung, die Würde und noch vieles mehr aufs Spiel setzt, um aus falschem Ehrgeiz doch irgendwie das Ziel zu erreichen und den Wunsch wahr werden zu lassen.

Über einen längeren Zeitraum besteht dazu noch die Gefahr, dass man es wahrscheinlich nicht einmal merkt, dass man sich selbst dabei völlig aus dem Auge verloren und im schlimmsten Fall sogar ganz hinten angestellt hat.

Man hat sich so derart verrannt in dem Gedanken und dem Wunsch, dass man nicht einmal spürt, wie sehr man sich selbst eigentlich damit geschadet hat!

Und vielleicht nicht nur sich selbst, sondern sogar auch noch seinem unmittelbaren Umfeld, sprich der Familie, Freunden und guten Bekannten.

Ich meine damit nicht nur Beziehungen, denn so etwas kann auch bei guten Freundschaften oder sogar am Arbeitsplatz vorkommen.

Man gestattet anderen Menschen, sich wie eine „Option“ behandeln zu lassen, während man selbst diesen Mensch als oberste Priorität ansieht.

Aber ein Mensch verdient es doch wohl nicht, nur wie eine Option behandelt zu werden.

Es gibt jeden von uns nur ein einziges Mal!

Und das bei fast 8 Milliarden Menschen auf dieser Erde.

Jeder von uns ist absolut einzigartig! Jeder Mensch ist der einzige, der so denkt, wie man eben denkt, der einzige, der so aussieht wie man eben in Natura ausschaut und an die Dinge glaubt, an die nur man selbst glaubt!

Wenn jemand Euch gegenüber äußert, dass er selbst nach einigen Jahren nicht sicher sei, ob er mit Euch zusammen sein möchte, dann wertet es bitte als ein glasklares NEIN.

Die Unentschlossenheit des anderen, besonders, wenn man schon über einen langen Zeitraum auf engstem Raum zusammen war, ist eine Entscheidung, seine Entscheidung und man selbst sollte keine Option für irgendeine Hinhaltetaktik sein!

Sei Du selbst und geh hocherhobenen Hauptes.

Sollte zu einem späteren Zeitpunkt der andere merken, dass er alles, was man ihm so geboten hatte, in niemand anderem finden kann, wird dieser andere vermutlich zurückkommen!

Und wenn diese Person wieder auf Dich zurückkommt, dann bedanke Dich artig für das schäbige Verhalten in der Vergangenheit, denn das zeigte schon, wer diese Person wirklich ist.

Sage dieser Person klipp und klar, dass Du keine Option bist, zu der man einfach mal so zurückkommen kann, wann immer es denn so beliebt!

Ebenso verhält es sich, wenn man eine Freundschaft mit ganz viel Herzblut pflegt, bei der man jedoch fortlaufend das Gefühl hat, dass man weder akzeptiert, geschweige denn wertgeschätzt wird.

Meine Empfehlung lautet:

Solche Menschen gehen zu lassen, erst recht dann, wenn es sich lediglich nur um eine virtuelle Freundschaft ohne jeden persönlichen Kontakt oder wenigstens über eine reale Festnetznummer handelt.

Dabei ist es völlig egal, was diese Person in den Augen anderer darstellt oder wie angeblich ach so angesehen diese Person in ihrem virtuellen Umfeld ist.

Man sollte sich mehr wert sein, als nur eine Option!

Unser Leben ist zu kurz, um sich mit Leuten abzugeben, die Masken tragen, oberflächlich sind oder einen nicht so respektieren, wie man nun einmal ist!

Früher dachte ich immer, das Schlimmste im Leben sei alleine zu bleiben. Das ist es aber ganz sicher nicht, denn noch viel schlimmer ist es mit einem Mensch zusammen zu sein, der einem ständig das Gefühl vermittelt, alleine zu sein.

Es liegt an jedem von uns selbst, den Menschen zu finden, der unser Leben mit Liebe aus dem Herzen und ehrlich gemeintem Lachen füllt.

Auch im Job gilt es zu beherzigen, dass eine „Karriere“ uns nicht als Mensch definiert.

Man sollte sich niemals in eine Form pressen lassen!

Und erst Recht nicht in eine, in welche man so ganz und gar nicht reinpasst!

Im Hinterkopf gilt es zu behalten, dass manchmal das, was man glaubt, zu wollen, nicht zwangsläufig auch das ist, was einem im täglichen Leben, für die eigene Persönlichkeit und ganz besonders der Seele guttut.

Wichtige Faktoren für das dauerhafte eigene Seelenheil sind, wenn man seinem eigenen Ich und seinen natürlichen Instinkten folgt und sich selbst treu bleibt.

Denn dann findet man den richtigen Job, die richtigen Freunde und wahrscheinlich auch die wahre Liebe, die man sich an seiner Seite wünscht.

Man muss eigentlich nur offen dafür sein und sich von den Zwängen lösen, die versuchen einen zu dem zu machen, was man allgemein als „angepasst an die Gesellschaft“ nennt.

Meine Großmutter sagte mir einmal:

„Wenn Du tust, was Du liebst, wird alles andere an seinen richtigen Platz in Deinem Leben fallen!“.

Ich glaube heute noch in meinem Herzen an diesen Satz.

Bitte stellt sicher, dass Ihr am Ende des Tages keineOption“ seid, die jeder ziehen kann, wann immer er will.

Wenn jemand unbedingt Optionen haben will, dann soll diese Person sich an einen Bankberater wenden!

Glaubt bitte an die unbändige Kraft, die in Euch steckt und mit der die anderen immer rechnen müssen, dann seid Ihr auf dem richtigen Weg.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen von Herzen gerne einen perfekten Start ins Wochenende.

Euer „alter Mann“

Werner Heus

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.