Macher

Alles voll toll am Tag des Rock ’n‘ Roll 2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute, am Dienstag, dem 9. Juli, ist der:

🎧 Tag des Rock ’n‘ Roll 2019 🎧

Na, das ist doch mal was, denn die Temperaturen sind ja kräftig gesunken. Da kommt derartige Bewegung doch gerade richtig.

Dieser sehr spezielle Gedenktag erinnert an den

9. Juli 1956.

Denn an diesem Tag übernahm der US-Amerikaner Richard Wagstaff „Dick“ Clark

die Fernseh-Show American Bandstand.

Er war in den kommenden Jahren eine der einflussreichsten Figuren in den 1950er und 1960er Jahren und sorgte mit dieser TV-Show maßgeblich für die schnelle Verbreitung des Rock ’n‘ Roll in den Vereinigten Staaten.

Der „Urknall“ war am 12. April 1954 erfolgt, als eine nordamerikanische Band namens

Bill Haley & The Comets in einem Studio der Plattenfirma Decca ihren Song

„Rock Around The Clock“ aufnahm.

Rock ’n‘ Roll

ist ein nicht zu einhundert Prozent definierter Begriff für eine
Musikrichtung, die in den 1950er- und frühen 1960er-Jahren in den USA so etwas, wie eine Jugendprotestkultur war und damit verbunden ein ganz besonderes Lebensgefühl.

Die meisten Rock-’n‘-Roll-Bands sind durch die Besetzung mit einem Sänger als sogenanntem Frontmann gekennzeichnet, der von Gitarre oder Klavier,
Kontra- oder E-Bass und Schlagzeug begleitet wird und gelegentlich noch durch weitere Instrumente, wie etwa ein Saxophon, ergänzt wird, wobei der Gesang oft kehlig-rauh ist und auch so klingt.

Ganz typisch sind verhältnismäßig kurze Kompositionen im 12-taktigen Bluesschema und die „rollende“, ursprünglich aus dem Boogie-Woogie stammende Basslinie.

Der Rock-’n‘-Roll als Tanz ist ein mit dieser Musik verbundener Turniertanz!

Aus dem Lindy Hop, einem Swing-Tanz der 1930er Jahre ist er hervorgegangen. Die bekanntesten Merkmale dabei sind die fast schon akrobatischen Einlagen.

Die Ursprünge liegen im Swing, aber der Rock’n’Roll ist durch sein sportliche und fröhliche Charakteristik und vor allem das hohe Tempo gekennzeichnet.

Von der Fachwelt wird ihm nachgesagt, der Sportlichste unter den Tänzen zu sein.

Die Rock ’n‘ Roll Musik im 4/4-Takt ist mit 160-208 bpm (beats per minute) sehr schnell.

Zwischen den Akrobatikelementen, in denen der Tanzpartner die Dame wirft, schleudert und dreht, wird immer wieder der festgelegte Grundschritt getanzt.

Jedes Tanzpaar legt dabei eine individuelle Choreografie fest, da führen und geführt werden durch den geringen Körperkontakt schwierig sind.

Rock`n`Roll tanzen

4/4-Takt

Ja, das waren noch Zeiten Ihr Lieben, oder?

Ich wünsche Euch allen von Herzen gerne, dass Ihr gesundheitlich fit genug seid, um noch einen Rock ’n‘ Roll auf das Parkett legen zu können. Dieses schöne Lebensgefühl weiterhin erleben zu dürfen, sollte zu einem positiven Lebensgefühl beitragen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen beschwingten, aber dennoch ruhigen Rest der Woche mit ganz viel Sonnenschein vom Himmel herunter und in unseren Herzen sowieso

Werner

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.