Sport,  Wertschätzung,  Wissenswertes

Erreichen wir heute das Achtelfinale?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute findet der zweite Tag der Wahrheit für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Kasan an.

Der Gegner heißt Südkorea und die Frage:

AchtelfinaleJA oder Nein?

Nun ja, das Last-Minute-Tor in Form des genialen Geniestreiches von Tony Kroos im Spiel gegen die Schweden dürfte eigentlich so etwas, wie eine Initialzündung bedeutet haben.

Ein Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied muss her und das Achtelfinale wäre erreicht.

Wie sehen die Vorzeichen aus?

Mats Hummels ist wieder fit und wird die Abwehr wieder stabilisieren. Nur schade, dass sein auch im Verein eingespielter Spannmann, Jerome Boateng, aufgrund seiner gelb-roten Karte fehlt. Das jedoch sehe ich eher positiv, denn wenn Boateng das Foul gegen den Schweden nicht begangen hätte, wären diese unter Umständen zum vorentscheidenden 2:0 gekommen und unsere Mannschaft wäre raus aus dem Turnier.

Jogi hätte ja die Option ihm Niklas Süle an die Seite zustellen, denn die beiden kennen sich auch aus dem Verein und harmonisieren gut zusammen – ha, nun war ich auch mal ein „Bundestrainer“ … lach.   

Persönlich finde ich es äußerst interessant, wie man bei den Offiziellen des DFB mit dem Thema Psychologie umgeht. Die Eskapade, sprich das Foto von Özil und Gündugan mit dem türkischen „Alleinherrscher“ ist wohl doch in den Köpfen der beiden nicht so spurlos vorbeigegangen, wie sie selbst zugeben wollen, denn die Leistung der beiden auf dem Platz ließ doch arg zu wünschen übrig und hat mit dem, was sie zu leisten in der Lage waren, nicht mehr viel gemein.

Timo Werner hingegen macht mir sehr viel Freude. Ein junger Mann, der nicht nur flinker als ein Wiesel ist, sondern auch Spielintelligenz und Übersicht mitbringt und sich obendrein sogar noch artikulieren kann … Respekt!

Ich gehe davon aus, dass die deutsche Mannschaft auch mental im Turnier angekommen ist und heute klipp und klar zeigt, dass wieder ernsthaft mit uns zu rechnen ist. Hauptsache wäre, das sie auch am heutigen Siebenschläfertag hellwach sind und sich auf ihre guten Tugenden besinnen. 

Auch die anderen Favoriten straucheln gewaltig, siehe Spanien und Portugal, die in ihren Spielen vorgestern doch gewaltige Defizite zeigten.

Die Gastgeber wurden auch auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, gleichwohl es für Russland sicher gut ist, das Achtelfinale erreicht zu haben, wo dann aber auch ganz sicher Schluss sein wird.

Tja, Ihr achtzig Millionen kleinen „Bundestrainer“, wie denkt Ihr über das anstehende Spiel? Eure Meinung würde mich sehr interessieren.

Ich wünsche uns allen von Herzen gerne einen sonnigen, erfrischenden Tag mit vielen kleinen Glücksmomenten und einem glanzvollen Sieg der deutschen Mannschaft, der uns sportlich rehabilitiert.

Werner

P.S.:

Mir taten gestern die Leute im Stadion Leid, die sicher viel Geld bezahlt haben, um sich dann dieses Gegurke zwischen Frankreich und Dänemark anschauen zu müssen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.