Neujahrsgrüße 2023, Artikelbild
Gesundheit,  Grußbotschaften,  Wertschätzung

Neujahrsgrüße 2023

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Happy New Year

herzlich willkommen im Jahr 2023!

Ja, das neue Jahr ist da, also lasst uns anstoßen, Ihr Lieben.

Virtuell auf das neue Jahr anstoßen

Wird 2023 besser?
Oder wird es noch schlimmer als das Vorjahr?
Das fragt man sich doch Jahr für Jahr immer wieder.

Da es bereits alles an guten Vorsätzen gibt,
brauchen wir sie ja eigentlich nur noch anzuwenden!

Mein guter Vorsatz für das neue Jahr ist und bleibt:

So zu bleiben wie ich bin,
mit all meinen Ecken und Kanten
Fehlern und Macken.

Bedenke: Nobody is perfekt!

Meinen eigenen Weg zu gehen und nicht
den Weg der anderen und diejenigen
ziehen zu lassen, die damit nicht klarkommen.

Alles zu lassen, was mich traurig oder noch mehr krank macht und
halten, was mich glücklich macht!

Mein Tipp für Euch lautet:

Versucht möglichst schnell zu vergessen, wer oder was Euch in 2022 weh getan oder Euch verletzt hat. Vergebt denjenigen, denn vielleicht wussten sie nicht, was sie taten oder sie sind einfach nur „dumm„! Macht bitte einen Haken dran und …

freut Euch auf 2023! Ja, freut Euch auf alles, was ihr von Herzen gerne liebt. Freut Euch auf die Menschen, die Euch wertschätzen und immer an Eurer Seite stehen, wenn Ihr sie dringend braucht. Und behaltet eine Sache immer fest im Auge: Kämpft (weiter) um die Dinge, die Euch ganz besonders am Herzen liegen. Auch dann, wenn sie in manchen Alltagssituationen unerreichbar scheinen.

Viel Glück im neuen Jahr

Ich wünsche Euch von Herzen gerne ein Jahr ohne allzu große Sorgen!
Jedoch mit ganz vielen kleinen Erfolgen, die man braucht, um zufrieden sein zu können!
Und nur soviel Stress, wie Ihr vertragen könnt,  
um gesund zu bleiben bzw. den Gesundheitszustand nicht zu verschlechtern!

So wenig Ärger wie irgend möglich,
und so viel Freude wie nötig,
um 365 Tage möglichst glücklich zu sein
und dass sich möglichst alle Eure Wünsche erfüllen!

Kommt bitte gut in das neue Jahr und denkt daran: 

Es hängt von Euch selbst ab, ob Ihr das neue Jahr
als Bremse oder als Motor nutzen wollt.

Euer „alter“ Mann

Werner Michael Heus

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.