Sozialkritisches,  Wissenswertes,  Zum Nachdenken

WIE makaber, menschenunwürdig und erbärmlich ist das denn?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am 21. Februar habe ich hier einen Artikel mit dem Titel: 

Ist hier eine Riesenschweinerei im Gange?

veröffentlicht und schwupp nur einen Tag später war es dann soweit!

Guckst Du:

Mir ergaben sich bislang folgende Fragen:

Wie kann jemand von sich behaupten tot zu sein?

Aber, wenn dem so ist, dann treibt eine dritte Person extrem böses Spiel mit seinem Profil und würde damit das Ansehen eines Toten gelinde geschrieben in den Dreck ziehen!, oder? 

So, und nun ist die „dritte“ Person im Spiel und mir haben sich folgende, weitere Fragen ergeben:

Wie erbärmlich muss dieser Mensch sein, derartige Daten vier Jahre nach Ende einer Beziehung öffentlich zu machen?

Wie fühlt es sich für die „dritte“ Person an sich feige hinter jemand anders zu verstecken oder wird hier gar das Profil eines Toten für kriminelle Zwecke missbraucht

Seit wann unterliegen Altenpfleger nicht mehr dem Bundesdatenschutzgesetz und seit wann ist es erlaubt betriebliche Daten öffentlich in Netzwerken zu posten, dabei noch faustdicken Lügen einzubauen, um einen ehemaligen Arbeitskollegen und „Geliebten“ nicht nur zu diskreditieren, sondern Rufmord zu betreiben und öffentlich zur Hetze aufrufen zu lassen? 

Da ich niemandem eine Antwort schuldig bleibe, hier für das „Katzenschwänzchen„:

Ich habe ganz einfach bisher keine rechtlichen Schritte eingeleitet, weil ich dieses Geld persönlich unter der Rubrik: Lehrgeld abgebucht habe, aber sollte nun auch wieder keine Entschuldigung erfolgen, dann …

werden sehr zeitnah Erklärungen an Eides statt an staatliche Einrichtungen in: Calau, Köln, Lauchhammer, Spremberg und Nürnberg ergehen, denn ich halte, ganz im Gegensatz zu Ihnen, Wort.

Ach ja, und was die Wohnung in Spremberg betrifft, würden ich Sie einfach bitten, entsprechende Kontoauszüge oder anderweitige Nachweise über die Zahlung Ihres Anteiles an der Miete bzw. der Kaution zu erbringen.

Besonders interessant ist es, dass Sie angeben das letzte halbe Jahr die Wohnung nicht mehr genutzt zu haben … gröhl. Ausgezogen und vorher haben Sie gemeinsam mit mir versucht diese Wohnung zu kündigen – Original mit ihrer Unterschrift liegt ebenso vor, wie die von Ihnen unterschriebene Selbstauskunft aus August 2013 nebst aller Anlagen über Verdienst, etc., die Sie mir per Mail haben zukommen lassen, sind sie am 30.08.2014 und die Wohnung war in der Mietbindung bis 31.12.2015…zwinker. Das sind nach westdeutscher Mathematik: 16 Monate und nicht nur 6, die Sie mich mit dieser Horrormiete alleine hängen lassen haben, aber das haben Sie ja wohlwollend unter den Tisch gekehrt. Ebenso, wie die Tatsache, dass sie sich aus ganz bestimmten Gründen erst nach Aufforderung durch den Arbeitgeber mit 5 Monaten Verspätung in Spremberg ihren Wohnsitz angemeldet haben und ich mit Engelszungen auf die Sachbearbeiterin eingeredet habe, um Ihnen eine Geldbuße zu ersparen!

Wen wollen Sie hier mit all ihren Lügen beeindrucken?   

Liebe Freunde, Fans, Mitglieder meiner Gruppen, liebe Leserinnen, liebe Leser, es ist für mich absolut nicht mehr nachvollziehbar, was es für Menschen gibt und was diese so tun bzw. öffentlich von sich geben. Das ist nicht nur erbärmlich hoch 3, sondern auch menschenunwürdig und spottet jeglicher Beschreibung. Da ich trotz Hohn und Spott, den bisher veröffentlichten Lügen und der Hetze immer noch „irgendwie“ an das Gute im Menschen glaube, wollte ich diese letzte Gelegenheit diese Menschen zur Besinnung kommen zu lassen, nicht ungenutzt lassen. Es ist mehr als traurig, dass diese Menschen, obwohl meine private Adresse bekannt ist, was anders herum nicht der Fall ist, hier das Internet nutzen, um hunderttausende Menschen mit dutzenden Rechtschreibfehlern im Text und Lügen ohne Ende gegen meine Person aufzuhetzen!

Ich wünsche uns allen von Herzen gerne ein herrliches, hoffentlich von vielen Sonnenstunden erhelltes Wochenende und noch ein paar olympische Medaillen.

Werner

Dieser Artikel ist Teil einer Serie, die es sich zu lesen lohnt!

Teil 1:  Wie arbeitet und organisiert sich ein Cyber Mobber? HIER bitte klicken!

Teil 2Der mit Abstand größte Lügner netzweit –  HIER bitte klicken!

Teil 3Profi-Cyber-Mobber ohne jeden Skrupel  –  HIER bitte klicken!

Teil 4Big Trouble in der Gemeinde 01/2018   –  HIER bitte klicken!

Teil 5: Der Giftzwerg lässt das Mausen nicht!    –  HIER bitte klicken!

Teil 6: Die Wurzel allen Übels platzt vor Stolz  –  HIER bitte klicken!

Teil 7: Am anderen Ende des PC sitzt ein Mensch!   –  HIER bitte klicken!

Teil 8: Wenn Mobbing zum Lebensinhalt wird  –  HIER bitte klicken!

Teil 9: Wie sich Dachs und Cyber-Mobber doch ähneln  –  HIER bitte klicken!

Teil 10: Für Die Wurzel geht heute die Sonne auf   –  HIER bitte klicken!

Teil 11: Ein TOPP-Cyber-Mobber stellt sich vor    –  HIER bitte klicken!

Teil 12Nach der Enthüllung ist Schwung in der Bude    –  HIER bitte klicken!

Teil 13Wenn man einen übergeholfen bekommt    –  HIER bitte klicken!

Teil 14Wenn Schizophrenie ausbrich  –  HIER bitte klicken!

Teil 15: Ist hier eine Riesenschweinerei im Gange?    –  HIER bitte klicken!

Anmerkung des Autors:

In den kommenden Tagen und Wochen folgen weitere bittere Details über: 

Die Wurzel, den Giftzwerg und die User, die von den Beiden manipuliert und auf sektenhafte Weise zu Fehlverhalten genötigt werden und derart „dumm“ sind, sich das gefallen zu lassen!

und absolut interessant finde ich ich es, dass sie jetzt jammern, wie kleine Hunde, dass durch ehrliche Bürger nun die bittere und einzige Wahrheit gnadenlos Stück für Stück ans Licht kommt, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte und sie lügen nicht!

 

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.