Sprichwörter & Redensarten

Was sich neckt, das liebt sich

Liebe Leser,

eine Redensart

besagt:

5-Sterne

Was sich neckt,
das liebt sich

ext. Bild

Kennt Ihr auch diese Situation?:

Mal hier eine kleine Frechheit, „Frozzelei“,

mal da eine lieb gemeinte „Unverschämtheit“,

oder ein kleiner „Seitenhieb“

Und plötzlich sagt jemand:

„Was sich neckt,
das liebt sich“

Warum ist das so?

Wenn 2 Menschen sich nicht kennen,
geht es darum erst einmal in Kontakt
zu kommen und da Komplimente ja
meist nur noch als Phrasen
gelten, ist der Weg über
eine freche Aussage
meist effektiver,
denn es entstehen 2 Effekte,
um bei seinem Gegenüber im Gedächtnis
zu bleiben, nämlich einerseits durch
die „Schmeichelei“ und andererseits
durch das „aus der Fassung bringen“.

Ich finde das Schönste daran ist,
es wirkt nicht nur bei frisch Verliebten,
sondern es gibt auch langjährigen Beziehungen
immer mal wieder frischen Wind.

In diesem Sinne wünsche ich Euch
von Herzen gerne
neckische
Momente
die das
„süße“ Leben
leichter machen.

 Werner-Signatur

Ein Kommentar

  • Hanna - HAM Andresen

    Bei jungen Leuten trifft das mit Sicherheit zu, ist aber nicht zu verallgemeinern. Die persönliche Wesensart spielt m.E. eine grosse Rolle. Echte Liebe ist eine starke Kraft, die sich schon früh, z.B. bei einem AUGEN-Blick, zeigen kann. Neckische Situationen kennen wir alle, aber sie sind nicht Ausdruck von Liebe. Die „Zündung“ in einem ersten Sehen kann durchaus auch nonverbal sein, die jedes Wort überflüssig macht.
    Aber – wie gesagt, das ist nicht allgemeingültig, sondern eigene Erfahrung. Danach folgte eine lebenslange schöne Zeit. Und ich nehme an, dass jede Liebesgeschichte anders ist. Wer will das so genau beurteilen, als die „Betroffenen“ selbst?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.