Cybermobbing,  Die Mitläufer,  Gestört aber nicht geil,  Jammerlappen,  Menschenrechte,  Na siehste

Machtmissbrauch im Netz als Ehrenamt getarnt

* Liebe Leserinnen, liebe Leser *

So etwas gibt es wirklich nur im Netz: Formvollendeter Machtmissbrauch wird äußerst elegant und ohne auch nur mit der Wimper zu zucken als Ehrenamt getarnt und knallhart ausgeführt!

Aufmerksame und kritische User, die die Wahrheit und perfide Missstände aufdecken, werden permanent schikaniert und letztendlich „einfach“ mundtot gemacht!

Und wer die Ärmel weiter hochkrempelt und sich dagegen auflehnt, da wird das Profil gelöscht und ganz einfach der Mantel des Schweigens über die Sache gedeckt!

Schließlich will man ja von den 5 Sternen, die man im Jahr 2012 hatte und sie allesamt verspielt hat, nicht auch noch in die negativen Schlagzeilen geraten.

Heute berichte und zeige ich (zumindest ansatzweise!) erst einmal die Fakten, wie sich das Ganze zwischen 2014 und heute über die Jahre entwickelt hat.

Sie verwenden in ihren Profilen Angaben, wie Jabberwocky, Juschu, Naturo, Star oder Sun. Bevorzugt verwendet werden Begriffe von himmlischen Wesen, die mit völlig sinnlosen Zahlen kombiniert werden bzw. englischsprachige Begriffe rund um Sonne, Mond und Sterne.

Anonym im NetzGerne verwenden sie Namen von Comic-, Fabel– oder Märchenfiguren. Umso exotischer die Begriffe klingen und umso weniger sie Sinn ergeben, umso besser, denn das sind feste Bestandteile perfekten Versteckspiels!

Angaben wie Vorname oder Wohnort sind auf ihren Profilen – ganz bewusst! – Mangelware, denn es geht ja darum anonym zu bleiben. Aber da gibt es ja noch etwas ganz besonders Feines, bei dem man im wahrsten Sinne des Wortes vertuschen kann.

Im Internet nennt man sie Profilbilder!

Die Profilbilder dieser Personen sind entweder völlig veraltet, unscharf, mit Photolab oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen künstlich aufgehübscht 

Oder aber so verunstaltet, dass man überhaupt nichts vom Gesicht erkennen kann.

Das ist aber auch sehr wichtig, denn schließlich sind diese Personen die offiziellen Vertreter der Betreiber einer ganz bestimmten Community und der offizielle Support!

In der Community, in der sie sich tummeln und mit den schlechtesten Beispielen vorangehen, besagen die Nutzungsbedingungen u.a. folgendes zum Thema:

Profilbild!

Monster 2Du solltest auf dem Bild klar und deutlich erkennbar sein. Das Bild sollte idealerweise aktuell sein beziehungsweise dein aktuelles Alter ansatzweise reflektieren.

Screenshots & erhebliche Bearbeitungen führen dazu, dass wir von Manipulation ausgehen müssen! Solche Bilder lehnen wir grundsätzlich ab.

Das schließt auch die Einbettung von Bildern in Rahmen oder Farbfilter ein. Es besteht keinerlei Anspruch auf die Freischaltung eines Bildes; die Moderatoren behalten hierüber das letzte Wort!

 

Wenn einem die Spucke wegbleibt!

 

Falls man als User dieser Community auf Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen trifft, kann man diese über ein Hilfesystem den Betreibern schriftlich zur Kenntnis bringen.

Für die Unterstützung der Nutzer bei Fragen und anderen Anliegen setzen die Betreiber auf die oben genannten Moderatoren.

Diese sind sowohl der offizielle Support als auch die offizielle Vertretung der Betreiber.
Die Aufgaben der Moderatoren decken das gesamte Spektrum der Funktionen ab:

  • Die Bearbeitung von gemeldeten Regelverstößen und Hilfeanfragen in allen Bereichen
  • Die Freischaltung von Profilbildern
  • Freischaltung von NicknamenÄnderungen

Die Moderatoren sind dabei jeweils mit einem bestimmten Schwerpunkt geschult; die Anfrage wird jeweils nur von entsprechend qualifizierten Sachverständigen bearbeitet.

Laut den Angaben der Betreiber sind diese Moderatoren ausschließlich ehrenamtlich tätig!

Ich möchte in diesem Zusammenhang mal folgendes zu Bedenken geben:

Handlungsvollmacht für EhrenamtlerWelcher Chef irgendeines Unternehmens der Deutschen Wirtschaft

(die Betreiber erzielen ja Werbeeinkünfte, mit denen sie nach Angaben einiger Moderatoren ihre Familien ernähren!)

lässt sich nach außen hin durch irgendwelche ehrenamtlichen Personen nicht nur vertreten, sondern erteilt denen auch noch Handlungsvollmacht?

 

Haben Moderatoren eine Vorbildfunktion?Wie kann der Betreiber einer Internet-Community bestimmte User, die nicht einmal ein seinen Nutzungsbedingungen konformes Profilbild vorweisen können, bzw. wollen, in den Status eines Moderatoren heben, der dann über Profilbilder anderer User richten darf?

Haben diese Moderatoren nicht wenigstens moralisch eine Vorbildfunktion?

Was lernen diese Moderatoren in der internen Schulung überhaupt, wenn sie nicht einmal in der Lage sind, als gutes Beispiel voranzugehen?

Handlungsvollmacht für EhrenamtlerNach welchen  Kriterien werden die User ausgewählt, die dann in den Stand eines Moderatoren gehoben werden?

Sollten Moderatoren nicht über ein gewisses Maß an sozialer Kompetenz verfügen?

Sollten Moderatoren nicht wenigstens in der Lage sein gut und böse unterscheiden zu können?

Wie steht es um Einfühlungsvermögen, Feingefühl und Toleranz in solch einer Machtposition?

 

Ich habe mehr als siebeneinhalb (7,5) Jahre das teilweise mehr als perfide Treiben dieser Moderatoren, die ich persönlich als diktatorische Halbgötter erachte, nicht nur beobachtet, sondern auch sehr komplex, also tiefgründig im Rahmen der stark eingeschränkten Möglichkeiten, die sich aus der Anonymität ergeben, analysiert.

Das umfasst sowohl äußerst perfide Vorkommnisse, die mir von Mitgliedern meiner Gruppe, in der es um Wertschätzung geht, zur Kenntnis gebracht wurden, als auch durch persönliche Erfahrungen in mehreren dutzend Fällen.

In der Zeit zwischen Mai 2014 und Ende 2016 gab es etwa 80+ Moderatoren in dieser Community, die für unterschiedliche Bereiche eingesetzt waren.

Es gab spezielle Teams von Moderatoren, die für Gruppen, für den Jugendschutz, die Spiele oder für die User zuständig waren. Den einzelnen Teams standen Teamleiter vor.

Und es gab in der Supportabteilung der Betreiber eine übergeordnete Person, die den Moderatoren ggf. auch mal ordentlich auf die Finger geklopft hat.

Im Verlaufe des Jahres 2016 wurde zunächst das Team für den Jugendschutz und Ende 2016 alle anderen Teams aufgelöst!

Seit Anfang Januar 2017 gab es nur noch max. 10 Moderatoren, aktuell sind mir nur noch sechs (6) bekannt.

Ungültiges ProfilbildBis vor etwa eineinhalb (1,5) Jahren wurden die Moderatoren im Hilfebereich noch mit Profilfoto angezeigt. Seitdem kann man nur noch anhand eines speziellen Icons neben dem Nicknamen erkennen, wer zu dem Team gehört. Für die Mitglieder ist das wie die Suche nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen.

Unter dem Strich ist dieses Versteckspiel absolut albern, denn wenn man sanktioniert wird, weil man nach Meinung der diktatorischen Halbgötter gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, dann steht unter der Nachricht als Absender „Team“ und nicht ein Nickname.

Auf diese Art und Weise können die Herrschaften Moderatoren die verliehene Macht nach allen Regeln der (Volks)Kunst missbrauchen.

Die Bandbreite reicht dabei von Anmaßung über Denunzierung und Diffamierung bis hin zu willkürlichen Sanktionen ohne jeglichen Sinn und Verstand!

Für Schikane mit satten fünf Sternen werden Fakten völlig verdreht, Beweismaterial gelöscht und Beweise von Betroffenen gefordert, die niemand beibringen kann, was sie natürlich ganz genau wissen!

Viele aktive User machen sich ja ab und an Gedanken, warum diese Community es geschafft hat innerhalb von nur 8 Jahren satte 97 Prozent der Mitglieder zu verlieren!

In weiteren Artikeln und Videos werde ich versuchen etwas Licht in die diese perfide Angelegenheit bringen. Und da kann einem doch schon mal die Spucke wegbleiben!

 

Ob nun Lob oder handfeste Kritik. ich freue mich auf Deine Meinung. Danke sehr!

%d Bloggern gefällt das: